Sie befinden sich hier

Bild der Woche

Präsident Abbas in New York: Staat Palästina hat Vorsitz der Gruppe 77 bei den Vereinten Nationen für 2019 inne

Palästinensische Position zu Kernfragen im Konflikt

Israel’s Exploitation of Palestinian Tourism and International Complicity: Tourism as a Tool to Normalize Occupation

50 Years of Israel’s Occupation: The Continued Expulsion of Palestinian Jerusalemites

Zitate

 

Präsident Mahmoud Abbas: "Die Balfour-Deklaration ist nichts, was man vergessen kann. Es gibt nichts, was gefeiert werden sollte." (2017 anlässlich 100 Jahre Balfour-Deklaration)

Felicia Langer, RA und Trägerin des Right Livelihood Awards: "Der Sechs-Tage-Krieg hat mein Leben geändert...Das Leid der Palästinenser unter der grausamen israelischen Besatzung ist zum bestimmenden Teil meines Lebens geworden, bis zum heutigen Tag." (2017)  

Christian Zimmer, Springreiter und Palästina-Teilnehmer an den Olympischen Spielen: "Ich will Palästina eine Stimme geben." (2016)

Ron Huldai, Bürgermeister von Tel Aviv: "Es ist doch unmöglich, Menschen unter Besatzung zu halten und zu glauben, dass sie sich damit abfinden, so weiter zu leben." (2016) 

Robert Piper, UN-Leiter für humanitäre Angelegenheiten in Palästina: "Wir sind nun in eine neue Besorgnis erregende Phase eingetreten, die von der Konfrontation zwischen internationalem Menschenrecht und der israelischen Besatzung der Westbank geprägt ist. Die EU sollte ihre Strategie überdenken und welcher Art ihre Antwort sein sollte...Man kann das nicht ignorieren. Das ist eine Provokation." (2016)

Ayman Odeh: "Egal was passiert, unsere Kinder und Enkelkinder werden auch weiterhin in diesem Land zusammenleben, Araber und Juden. Wir haben keine andere Wahl als das Leben zu wählen. Last uns das Leben wählen!" (Knesset-Rede im Mai 2015) 

Marwan Barghouti: "Der letzte Tag der Besatzung wird der erste Tag des Friedens sein." 

Amira Hass: "Die Palästinenser kämpfen für ihr Leben, in vollem Wortsinn. Wir israelischen Juden kämpfen für unsere Privilegien als Volk der Herren, in aller Hässlichkeit dieses Begriffs."

Dr. Hanan Ashrawi: "Die Palästinenser sind das einzige Volk auf der Welt, das die Sicherheit der Besatzer garantiert, während Israel das einzige Land ist, das Schutz von seinen Opfern fordert."

Publikation

Inhalt

  • 15.01.2019

    Einladung zum Filmabend "Ein Tag in Beit Jala"

    Die Palästinensische Mission lädt zum Filmabend " Ein Tag in Beit Jala" und Gesprächen mit den beiden Filmemacherinnen und dem Vorsitzenden des Städtepartnerschaftsvereins Axel Becker am 25. Januar 2019 ein. [mehr]

  • 11.01.2019

    Erste „Straße der Apartheid“ trennt palästinensische Autofahrer in Jerusalem

    Seit dieser Woche trennt eine bis zu acht Meter hohe Mauer palästinensische Autofahrer von israelischen Siedlern. Die „Straße der Apartheid“ mit Nr. 4370 ist 3,5km lang und verbindet die Siedlung Giv’at Binyahmin (Adam-Siedlung) mit der Straße Tel Aviv-Jerusalem, die sich zwischen der Kreuzung des Stadtviertels French Hill und dem Tunnel nach Mount Masharaf befindet. [mehr]

  • 10.01.2019

    Traurige Jahresbilanz des IMEU für 2018

    Mindestens 180 Palästinenser starben im vergangenen Jahr während des Great March of Return in Gaza. Mehr als 29.000 Palästinenser wurden von israelischen Besatzungssoldaten verletzt. In der besetzten Westbank und in Ost-Jerusalem beschlagnahme oder zerstörte Israel 459 Häuser. Unter den Vertriebenen sind 216 palästinensische Kinder. [mehr]

  • 09.01.2019

    Palästinensisches Statistikamt: 13 Millionen Palästinenser weltweit

    Im Jahr 2018 stieg die Zahl der Palästinenser weltweit auf mehr als 13 Millionen an. Dies geht aus einem veröffentlichten Bericht des palästinensischen Statistikamtes hervor. [mehr]

  • 08.01.2019

    Dr. Hanan Ashrawi: Beispiele israelischer Rhetorik

    In einer Auflistung hat PLO-Exekutivmitglied Dr. Hanan Ashrawi zahlreiche Beispiele jüngster abfälliger Äußerungen und Anstachelungen israelischer Regierungsmitglieder, die Tatsachen verfälschen und die öffentliche Meinung irreführen, für den Monat Dezember dokumentiert. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl in deutscher Übersetzung: [mehr]

  • 21.12.2018

    Weihnachtsbrief von Botschafterin Dr. Khouloud Daibes

    Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und mit der vorweihnachtlichen Jahreszeit ist wieder die Zeit der Besinnung und das Wartens angebrochen. Es ist der Moment inne zu halten und auf das Jahr 2018 zurückzublicken. [mehr]

  • 12.12.2018

    Siedler rufen öffentlich zur Ermordung von Präsident Abbas auf

    Die Botschafterin Palästinas Dr. Khouloud Daibes verurteilt in aller Schärfe diesen Mordaufruf. Ihre Erklärung im Wortlaut: [mehr]

  • 05.12.2018

    UN-Generalversammlung verabschiedet 5 Resolutionen zu Palästina

    Eine der wichtigsten Resolutionen fordert die UN-Mitgliedstaaten auf, keine von Israel ergriffenen Maßnahmen bezgl. der Stadt Jerusalem anzuerkennen und den derzeitigen Status Quo der Heiligen Stadt aufrechtzuerhalten. Die Resolution lehnt auch die kürzliche US-Botschaftsverlegung nach Jerusalem ab. [mehr]

  • 05.12.2018

    Inklusives Theater Palästinas auf Rundreise in Deutschland

    Auf Einladung des Arbeitskreises Kirche und Theater in der Evangelischen Kirche in Deutschland und seines Vorsitzenden Klaus Hoffmann besuchte das Theater INAD erstmals Deutschland. [mehr]

  • 03.12.2018

    Dr. Hanan Ashrawi: Beispiele israelischer Rhetorik

    In einer Auflistung hat PLO-Exekutivmitglied Dr. Hanan Ashrawi zahlreiche Beispiele jüngster abfälliger Äußerungen und Anstachelungen israelischer Regierungsmitglieder, die Tatsachen verfälschen und die öffentliche Meinung irreführen, für den Monat November dokumentiert. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl in deutscher Übersetzung: [mehr]

  • 03.12.2018

    PLO-Generalsekretär Dr. Erekat zu Besuch in Berlin

    In der vergangenen Woche hielt sich PLO-Generalsekretär Dr. Saeb Erekat in Berlin auf. Er war der Einladung der Körber-Stiftung gefolgt und nahm am Berliner Foreign Policy Forum unter dem Titel „Unite or Decline: Europe`s Future in an Unruly World“ teil. [mehr]

  • 29.11.2018

    Zum Internationalen Tag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk

    Seit 1977 findet jedes Jahr am 29. November der Internationale Tag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk statt. Am gleichen Tag vor 41 Jahren nahm die Generalversammlung die Resolution 181, den sog. Teilungsplan, an und beschloss damit die Teilung des historischen Palästinas in zwei Staaten, wovon ein Staat bis heute auf seine Anerkennung wartet. [mehr]

  • 26.11.2018

    Besatzungstruppen inhaftieren erneut Gouverneuer von Jerusalem

    Gestern verhafteten israelische Besatzungstruppen den palästinensischen Gouverneuer von Jerusalem, Adnan Geith. Einem israelischen Gerichtsbeschluss zufolge wird er für fünf Tage inhaftiert. Es ist bereits das dritte Mal innerhalb eines Monats, dass Geith verhaftet wird. [mehr]

  • 23.11.2018

    PLO-Exekutivmitglied Dr. Ashrawi verurteilt Zerstörungen im Shufat-Flüchtlingslager in Ost-Jerusalem

    Gestern zerstörten Bulldozer der israelischen Besatzungstruppen dutzende Häuser an der Hauptstraße des Shufat-Flüchtlingslagers in Ost-Jerusalem. Betroffen sind 20 palästinensische Geschäfte und Strukturen, die für mehr als 60 Familien eine wichtige Quelle zur Deckung ihres Lebensbedarfes sind. Der Abriss erfolgte unter dem Vorwand, dass sie ohne israelische Baugenehmigung errichtet worden sind. [mehr]

  • 21.11.2018

    Airbnb streicht Wohnungsangebote in den völkerrechtswidrigen Siedlungen

    Am Montag gab das Unternehmen Airbnb bekannt, zukünftig keine Übernachtungen mehr in israelischen Siedlungen anzubieten. Diese Entscheidung kam nach einer internen Überprüfung, so das Unternehmen. So werden in den kommenden Tagen rund 200 Angebote in israelischen Siedlungen entfernt, die „Kern des Streits zwischen Israelis und Palästinensern sind“. [mehr]

  • News 1 bis 15 von 604
    << Erste < zurück 1-15 16-30 31-45 46-60 61-75 76-90 91-105 vor > Letzte >>

Kontextspalte

Die Palästinensische Mission

Time to Recognize Palestine